Stadt & Land

Ob Stadt, Land oder Stadtumland: Wachsende Verflechtungen und komplexer werdende Herausforderungen in Europa verlangen nach innovativen Ansätzen und internationalem Austausch.

Foto: Balázs Cserpes

EU-weit leben heute knapp drei Viertel der Menschen in Städten. Klimawandel, Zuwanderung und gesellschaftliche Veränderungen bedeuten für Europas Ballungsräume neue, vielschichtige Herausforderungen. Für den ländlichen Raum gilt wiederum, dass demografische Entwicklung und angespannte kommunale Haushalte viele Akteure vor grundlegende Schwierigkeiten stellen – beispielsweise wenn es um die Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge geht.

Unsere Erfahrung im Themenfeld Stadt & Land

Neben Studien und Analysen rund um das Thema Raumentwicklung hat REM Consult verschiedene EU-Projekte aus diesem Bereich mitentwickelt und koordiniert. Dazu gehören Themen wie Einzelhandelsentwicklung und urbane Mobilität, aber auch Projekte die sich den Beziehungen zwischen städtischen und ländlichen Räumen widmen. Im Interreg IV C-Projekt URMA wurden in verschiedenen Regionen Europas pilothafte Stadt-Land-Partnerschaften entwickelt, um die Innovationsfähigkeit vor Ort zu stärken und die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Land zu verbessern. Das Projekt RUMORE baut auf den Ergebnissen von URMA auf und versucht die Innovationskapazitäten aus sechs europäischen Ballungsräumen für die jeweils umliegenden ländlichen Räume zu öffnen. Die Projekte MAMBA und SEMPRE gehen der Frage nach, wie in ländlichen Räumen soziale Innovation gefördert und die Erreichbarkeit von Dienstleistungen sichergestellt werden kann.

Ihr Ansprechpartner:

Referenzprojekte: